+
+

Ski-Weltcup Finale Soldeu 2023: Ergebnisse


>> Aktuell: Zu den Weltcuprennen in Soldeu im Februar 2024


Es ist angerichtet für das große Finale: Der Ski-Weltcup ist heuer zum Abschluss in Soldeu im Fürstentum Andorra zu Gast. Im Skigebiet Grandvalira stehen von 15. bis 19. März 2023 Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Slalom und ein Team-Event für die Männer und Frauen auf dem Programm. Bereits 2019 hatte hier das Weltcupfinale stattgefunden.

Startberechtigt sind beim Finale die besten 25 der jeweiligen Disziplinwertung, der amtierende Weltmeister, der aktuelle Junioren-Weltmeister sowie alle Athleten, die in dieser Saison bereits mehr als 500 Punkte in der Gesamtwertung gesammelt haben.

Wir präsentieren die Qualifizierten, Startzeiten, Startlisten, TV-Sender, Preisgelder und Ergebnisse aus den Pyrenäen. Auch die aktuellen Punktestände, Webcams und Wetterprognosen dürfen nicht fehlen.

>> Rückblick: Alle Ergebnisse der Weltcupsaison

Das Programm beim Weltcupfinale

DatumStartDisziplin
15.03.2023 (Mi)
Ergebnis
10:00Abfahrt Herren
15.03.2023 (Mi)
Ergebnis
11:30Abfahrt Damen
16.03.2023 (Do)
Ergebnis
10:00Super-G Damen
16.03.2023 (Do)
Ergebnis
11:30Super-G Herren
17.03.2023 (Fr)
Ergebnis
12:00Team Parallel
18.03.2023 (Sa)
Ergebnis
09:00
12:00
Riesenslalom Herren
18.03.2023 (Sa)
Ergebnis
10:30
13:30
Slalom Damen
19.03.2023 (So)
Ergebnis
09:00
12:00
Riesenslalom Damen
19.03.2023 (So)
Ergebnis
10:30
13:30
Slalom Herren

(Änderungen jederzeit möglich!)

>> Hier liegt das Skigebiet Grandvalira (mit Pistenplan und Preisen)

Anzeige

Wetter und Webcams

Wettervorhersage

WebcamEntityBox

Schneehöhen

Abfahrt Finale Herren am 15.3.2023 in Soldeu (Mittwoch)

Kriechmayr gewinnt letzte Abfahrt vor zwei Deutschen

Seinen vierten Saisonsieg hat sich Vincent Kriechmayr beim Finale in Soldeu geholt. Der Österreicher gewinnt die Abfahrt 0,09 Sekunden vor dem für Deutschland startenden Tiroler Romed Baumann. Dahinter folgt mit Andreas Sander ein weiterer Deutscher auf dem dritten Platz. Es ist das erste Mal seit den 90ern, dass es zwei deutsche Fahrer in der Abfahrt aufs Podest geschafft haben. Die kleine Kristallkugel der Abfahrtswertung hatte sich vorab schon der Norweger Aleksander Aamodt Kilde gesichert, der heute nur Sechster wurde.

Ergebnis Abfahrt Herren Soldeu:

 NameZeit
1.Vincent Kriechmayr (AUT)01:26.59
2.Romed Baumann (GER)+ 00.09
3.Andreas Sander (GER)+ 00.13
4.Daniel Hemetsberger (AUT)+ 00.23
5.Dominik Paris (ITA)+ 00.27
6.Aleksander Aamodt Kilde (NOR)+ 00.30
6.Mattia Casse (ITA)+ 00.30
8.Otmar Striedinger (AUT)+ 00.40
9.Florian Schieder (ITA)+ 00.46
10.Niels Hintermann (SUI)+ 00.50
11.Adrian Smiseth Sejersted (NOR)+ 00.64
12.Johan Clarey (FRA)+ 00.72
13.James Crawford (CAN)+ 00.76
14.Cameron Alexander (CAN)+ 01.00
15.Marco Odermatt (SUI)+ 01.01
16.Marco Schwarz (AUT)+ 01.13
17.Ryan Cochran-Siegle (USA)+ 01.40
18.Jared Goldberg (USA)+ 01.44
19.Nils Allegre (FRA)+ 01.60
20.Travis Ganong (USA)+ 01.82
21.Josef Ferstl (GER)+ 01.98
22.Stefan Rogentin (SUI)+ 02.00
23.Adrien Theaux (FRA)+ 02.02
24.Alexis Pinturault (FRA)+ 02.18
25.Rok Aznoh (SLO)+ 02.49


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Áliga-Piste im Sektor El Tarter (Daten und Fakten)

Endstand Abfahrtswertung Herren:

1. Aleksander Kilde (NOR) - 760 Punkte
2. Vincent Kriechmayr (AUT) - 614 Punkte
3. Marco Odermatt (SUI) - 462 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

Abfahrt Finale Damen am 15.3.2023 in Soldeu (Mittwoch)

Sieg für Stuhec vor Abfahrtskönigin Goggia

Der Sieg im letzten Abfahrtsrennen der Saison geht an Ilka Stuhec aus Slowenien. Sie gewinnt das Rennen am Mittwoch mit über einer halben Sekunde Vorsprung vor Sofia Goggia. Die Italienerin hatte sich bereits vorab durch ihre Saisonerfolge die kleine Abfahrtskugel gesichert. Dritte wurde heute Lara Gut-Behrami (SUI), die morgen im Super-G noch um die kleine Disziplinkugel kämpft.

Ergebnis Abfahrt Damen Soldeu:

 NameZeit
1.Ilka Stuhec (SLO)01:30.35
2.Sofia Goggia (ITA)+ 00.51
3.Lara Gut-Behrami (SUI)+ 00.81
4.Federica Brignone (ITA)+ 00.96
5.Mirjam Puchner (AUT)+ 01.01
6.Breezy Johnson (USA)+ 01.02
7.Isabella Wright (USA)+ 01.06
8.Kajsa Vickhoff Lie (NOR)+ 01.17
9.Kira Weidle (GER)+ 01.20
9.Laura Gauche (FRA)+ 01.20
11.Ragnhild Mowinckel (NOR)+ 01.24
12.Joana Hählen (SUI)+ 01.29
13.Corinne Suter (SUI)+ 01.34
14.Jasmine Flury (SUI)+ 01.40
15.Nicol Delago (ITA)+ 01.54
16.Michelle Gisin (SUI)+ 01.74
17.Priska Nufer (SUI)+ 01.82
18.Laura Pirovano (ITA)+ 01.85
19.Cornelia Hütter (AUT)+ 02.22
20.Stephanie Venier (AUT)+ 02.72
21.Christina Ager (AUT)+ 02.83
22.Stefanie Grob (SUI)+ 03.53
23.Marta Bassino (ITA)+ 03.65
.Elena Curtoni (ITA)DNF
.Nina Ortlieb (AUT)DNF
.Ramona Siebenhofer (AUT)DNS


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Áliga-Piste im Sektor El Tarter (Daten und Fakten)

Endstand Abfahrtswertung Damen:

1. Sofia Goggia (ITA) - 740 Punkte
2. Ilka Stuhec (SLO) - 551 Punkte
3. Corinne Suter (SUI) - 309 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

Anzeige

Super-G Finale Damen am 16.3.2023 in Soldeu (Donnerstag)

Gut-Behrami holt sich Sieg und Super-G-Kugel

Im letzten Rennen springt sie noch nach ganz oben: Lara Gut-Behrami hat sich heute mit dem Sieg im letzten Super-G der Saison auch die hart umkämpfte Kristallkugel in dieser Disziplin gesichert. Hinter der Schweizerin landeten Federica Brignone (ITA) und Ragnhild Mowinckel (NOR) auf dem Podest. Das letzte Rennen ihrer Karriere bestritt Nicole Schmidhofer (AUT), die nach mehreren schweren Verletzungen künftig das hohe Risiko der Speed-Disziplinen nicht mehr eingehen will.

Ergebnis Super-G Damen Soldeu:

 NameZeit
1.Lara Gut-Behrami (SUI)01:26.70
2.Federica Brignone (ITA)+ 00.22
3.Ragnhild Mowinckel (NOR)+ 00.47
4.Corinne Suter (SUI)+ 00.55
5.Michelle Gisin (SUI)+ 00.82
6.Cornelia Hütter (AUT)+ 00.83
7.Sofia Goggia (ITA)+ 01.03
8.Marta Bassino (ITA)+ 01.15
9.Kajsa Vickhoff Lie (NOR)+ 01.19
10.Elena Curtoni (ITA)+ 01.23
11.Laura Gauche (FRA)+ 01.32
12.Tessa Worley (FRA)+ 01.34
13.Jasmine Flury (SUI)+ 01.44
14.Mikaela Shiffrin (USA)+ 01.46
15.Joana Hählen (SUI)+ 01.73
16.Mirjam Puchner (AUT)+ 01.81
17.Stephanie Venier (AUT)+ 01.82
18.Franziska Gritsch (AUT)+ 01.88
19.Nina Ortlieb (AUT)+ 01.95
20.Petra Vlhova (SVK)+ 02.08
21.Wendy Holdener (SUI)+ 02.10
22.Ilka Stuhec (SLO)+ 02.42
23.Ramona Siebenhofer (AUT)+ 03.97
24.Nicole Schmidhofer (AUT)+ 58.26
.Kira Weidle (GER)DNF
.Alice Robinson (NZL)DNF


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Áliga-Piste im Sektor El Tarter (Daten und Fakten)

Endstand Super-G-Wertung Damen:

1. Lara Gut-Behrami (SUI) - 413 Punkte
2. Federica Brignone (ITA) - 368 Punkte
3. Ragnhild Mowinckel (NOR) - 366 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

 

Super-G Finale Herren am 16.3.2023 in Soldeu (Donnerstag)

Odermatt setzt sich die Riesenslalom-Krone auf

Der beste Super-G-Fahrer der Saison, gewinnt auch das letzte Rennen in Soldeu: Marco Odermatt (SUI) siegt im Super-G am Donnerstag vor Marco Schwarz (AUT) und Aleksander A. Kilde (NOR). Die kleine Kristallkugel hatte er sich ebenso wie den Gesamtweltcup bereits vorzeitig vor dem Weltcupfinale gesichert.

Ergebnis Super-G Herren Soldeu:

 NameZeit
1.Marco Odermatt (SUI)01:23.91
2.Marco Schwarz (AUT)+ 00.29
3.Aleksander Aamodt Kilde (NOR)+ 00.71
4.Ryan Cochran-Siegle (USA)+ 00.86
5.Jeffrey Read (CAN)+ 00.87
6.Andreas Sander (GER)+ 00.96
7.Dominik Paris (ITA)+ 00.98
8.Mattia Casse (ITA)+ 00.99
9.Raphael Haaser (AUT)+ 01.02
10.Justin Murisier (SUI)+ 01.12
11.Alexis Pinturault (FRA)+ 01.18
12.Guglielmo Bosca (ITA)+ 01.37
13.Gino Caviezel (SUI)+ 01.42
14.Daniel Hemetsberger (AUT)+ 01.43
15.Nils Allegre (FRA)+ 01.56
16.Loic Meillard (SUI)+ 01.76
17.Livio Hiltbrand (SUI)+ 01.98
18.Stefan Rogentin (SUI)+ 02.00
19.Stefan Babinsky (AUT)+ 02.15
20.Romed Baumann (GER)+ 03.73
.Vincent Kriechmayr (AUT)DNF
.James Crawford (CAN)DNF
.Adrian Smiseth Sejersted (NOR)DNF


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Áliga-Piste im Sektor El Tarter (Daten und Fakten)

Endstand Super-G-Wertung Herren:

1. Marco Odermatt (SUI) - 740 Punkte
2. Aleksander Kilde (NOR) - 512 Punkte
3. Vincent Kriechmayr (AUT) - 335 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

 

Anzeige

Team Parallel Finale am 17.3.2023 in Soldeu (Freitag)

Norwegen gewinnt Team-Event vor der Schweiz

Eine kleine Veranstaltung mit lediglich sechs Nationen war das Mixed-Team-Event beim Finale in Soldeu. So wurde die Endrunde bereits mit dem Viertelfinale gestartet, wobei Österreich und Schweiz mit einem Freilos direkt ins Halbfinale einzogen. Am Ende siegte das norwegische Team vor der Schweiz. Österreich gewann das kleine Finale gegen Deutschland.

Ergebnis Team Event Parallel Soldeu:

 Nation
1.

Norwegen
T. Stjernesund / M. Tviberg / T. Haugan / R. Windigstadt

2.Schweiz
C. Rast / A. Ellenberger / S. Bissig / L. Simonet
3.Österreich
F. Gritsch / J. Scheib / F. Gstrein / A. Pertl
4.Deutschland
L. Dürr / J. Hilzinger / A. Sander / L. Straßer
5.Italien
M. Bassino / F. Brignone / C. Barbera / F. Della Vite
6.Andorra
I. Medina Girones / C. Mijares Ruf / X. Cornella Guitart / B. Gabriel Gutierrez


>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

Riesenslalom Finale Herren am 18.3.2023 in Soldeu (Samstag)

Odermatt siegt und stellt neuen Punkterekord auf

In einer eigenen Liga war Marco Odermatt (SUI) heute wieder in Soldeu unterwegs. Der Schweizer gewinnt trotz schwieriger Bedingungen den Riesenslalom mit über 2 Sekunden Vorsprung (!) und hat völlig zurecht die Riesenslalomkugel in dieser Saison inne. Auch die Gesamtweltcupführung ist ihm längst nicht mehr zu nehmen. Dabei stellt er mit über 2000 Punkten sogar einen neuen Rekord bei den Herren auf und übertrifft die bisherige Höchstmarke von Legende Hermann Maier. 

Ergebnis Riesenslalom Herren Soldeu:

 NameZeit
1.Marco Odermatt (SUI)02:19.64
2.Henrik Kristoffersen (NOR)+ 02.11
3.Marco Schwarz (AUT)+ 02.29
4.Lucas Braathen (NOR)+ 02.38
5.Thomas Tumler (SUI)+ 02.56
6.Rasmus Windingstad (NOR)+ 02.60
7.Filippo Della Vite (ITA)+ 02.64
8.Alexis Pinturault (FRA)+ 02.67
9.Luca De Aliprandini (ITA)+ 02.68
10.Loic Meillard (SUI)+ 02.94
11.Manuel Feller (AUT)+ 02.96
11.Zan Kranjec (SLO)+ 02.96
13.Filip Zubcic (CRO)+ 03.07
14.Gino Caviezel (SUI)+ 03.12
15.Joan Verdu (AND)+ 03.35
16.Stefan Brennsteiner (AUT)+ 03.49
17.Aleksander Aamodt Kilde (NOR)+ 03.56
18.Tommy Ford (USA)+ 04.85
19.Patrick Feurstein (AUT)+ 04.92
20.Vincent Kriechmayr (AUT)+ 06.42
.Alban Elezi Cannaferina (FRA)DNF2
.Erik Read (CAN)DNF2
.Raphael Haaser (AUT)DNF2
.Alexander Steen Olsen (NOR)DNF2
.River Radamus (USA)DNF1


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Avet-Piste im Sektor Soldeu (Daten und Fakten)

Endstand Riesenslalom-Wertung Herren:

1. Marco Odermatt (SUI) - 840 Punkte
2. Henrik Kristoffersen (NOR) - 660 Punkte
3. Zan Kranjec (SLO) - 464 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

Anzeige

Slalom Finale Damen am 18.3.2023 in Soldeu (Samstag)

Zweiter Saisonsieg für Petra Vlhova

Nach ihrem Sieg in Flachau holt sich Petra Vlhova beim Abschluss in Soldeu ihren zweiten Slalomtriumph in dieser Saison. Hinter der Slowakin erreichte Leona Popovic aus Kroatien ihr erstes Podestergebnis. Dritte wurde Mikaela Shiffrin (USA), der bereits die kleine Slalomkugel aber ohnehin nicht mehr zu nehmen war. Beste Deutsche wurde heute überraschend Jessica Hilzinger auf dem sechsten Rang.

Ergebnis Slalom Damen Soldeu:

 NameZeit
1.Petra Vlhova (SVK)01:51.38
2.Leona Popovic (CRO)+ 00.43
3.Mikaela Shiffrin (USA)+ 00.86
4.Sara Hector (SWE)+ 01.53
5.Wendy Holdener (SUI)+ 01.84
6.Jessica Hilzinger (GER)+ 02.41
7.Martina Dubovska (CZE)+ 02.49
8.Michelle Gisin (SUI)+ 02.60
9.Thea Louise Stjernesund (NOR)+ 02.61
10.Katharina Truppe (AUT)+ 02.73
11.Amelia Smart (CAN)+ 02.76
12.Ali Nullmeyer (CAN)+ 02.79
13.Mina Fürst Holtmann (NOR)+ 02.91
14.Lena Dürr (GER)+ 02.95
15.Hanna Aronsson Elfman (SWE)+ 03.11
16.Paula Moltzan (USA)+ 05.92
.Katharina Liensberger (AUT)DNF2
.Elena Stoffel (SUI)DNF2
.Franziska Gritsch (AUT)DNF2
.Laurence St-Germain (CAN)DNF2
.Ana Bucik (SLO)DNF2
.Anna Swenn-Larsson (SWE)DNF2
.Maria Therese Tviberg (NOR)DNF1
.Camille Rast (SUI)DNF1
.Emma Aicher (GER)DNF1
.Zrinka Ljutic (CRO)DNF1


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Avet-Piste im Sektor Soldeu (Daten und Fakten)

Endstand Slalomwertung Damen:

1. Mikaela Shiffrin (USA) - 945 Punkte
2. Wendy Holdener (SUI) - 655 Punkte
3. Petra Vlhova (SVK) - 630 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

Riesenslalom Finale Damen am 19.3.2023 in Soldeu (Sonntag)

Mikaela Shiffrin krönt ihre Saison mit 88. Weltcupsieg

Die beste Skifahrerin aller Zeiten hat ihre erfolgreiche Saison mit einem weiteren Sieg gekrönt. Mikaela Shiffrin gewinnt den abschließenden Riesenslalom in Soldeu und holt sich damit ihren 88. Weltcupsieg. Außerdem bekommt die US-Amerikanerin heute auch die große Kristallkugel als Gesamtweltcupführende und die kleine Riesenslalomkugel überreicht.

Ergebnis Riesenslalom Damen Soldeu:

 NameZeit
1.Mikaela Shiffrin (USA)01:55.88
2.Thea Louise Stjernesund (NOR)+ 00.06
3.Valerie Grenier (CAN)+ 00.20
4.Lara Gut-Behrami (SUI)+ 00.46
5.Mina Fürst Holtmann (NOR)+ 00.64
6.Marta Bassino (ITA)+ 00.69
7.Alice Robinson (NZL)+ 00.77
8.Maryna Gasienica Daniel (POL)+ 00.85
9.Ragnhild Mowinckel (NOR)+ 01.08
10.Maria Therese Tviberg (NOR)+ 01.20
11.Tessa Worley (FRA)+ 01.21
12.Franziska Gritsch (AUT)+ 01.25
13.Ricarda Haaser (AUT)+ 01.34
14.Wendy Holdener (SUI)+ 01.45
15.Paula Moltzan (USA)+ 01.53
16.Coralie Frasse-Sombet (FRA)+ 02.05
17.Andrea Ellenberger (SUI)+ 02.51
18.Katharina Liensberger (AUT)+ 02.61
19.Stephanie Brunner (AUT)+ 02.64
20.Estelle Alphand (SWE)+ 02.83
21.Michelle Gisin (SUI)+ 02.84
22.Hanna Aronsson Elfman (SWE)+ 03.41
23.Ana Bucik (SLO)+ 03.58
.Petra Vlhova (SVK)DNF1
.Federica Brignone (ITA)DNF1
.Sara Hector (SWE)DNF1
.Julia Scheib (AUT)DNF1
.Nina O'Brien (USA)DNF1


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Avet-Piste im Sektor Soldeu (Daten und Fakten)

Endstand Riesenslalomwertung Damen:

1. Mikaela Shiffrin (USA) - 800 Punkte
2. Lara Gut-Behrami (SUI) - 532 Punkte
3. Marta Bassino (ITA) - 515 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

Anzeige

Slalom Finale Herren am 19.3.2023 in Soldeu (Sonntag)

Zenhäusern siegt, aber Braathen holt sich die Slalomkugel

Spannendes Finale des Ski-Weltcups: Beim Slalomrennen der Herren am Sonntag holt sich Ramon Zenhäusern (SUI) seinen zweiten Saisonsieg vor Lucas Braathen (NOR) und Henrik Kristoffersen (NOR) geholt. Die kleine Kristallkugel holt sich zum ersten Mal der junge Norweger Braathen, der im Ziel von seinen Emotionen überwältigt wurde. 

Ergebnis Slalom Herren Soldeu:

 NameZeit
1.Ramon Zenhäusern (SUI)01:54.87
2.Lucas Braathen (NOR)+ 00.06
3.Henrik Kristoffersen (NOR)+ 00.63
4.Marc Rochat (SUI)+ 01.02
5.Alex Vinatzer (ITA)+ 01.14
6.Adrian Pertl (AUT)+ 01.19
7.Alexander Steen Olsen (NOR)+ 01.33
8.Sebastian Foss-Solevaag (NOR)+ 01.44
9.Timon Haugan (NOR)+ 01.63
10.Alexis Pinturault (FRA)+ 01.65
11.Marco Schwarz (AUT)+ 01.68
12.Albert Popov (BUL)+ 01.72
13.Loic Meillard (SUI)+ 01.78
14.Tommaso Sala (ITA)+ 01.89
15.Manuel Feller (AUT)+ 01.96
16.Linus Straßer (GER)+ 01.98
17.Kristoffer Jakobsen (SWE)+ 02.40
18.Corrado Barbera (ITA)+ 02.88
19.Stefano Gross (ITA)+ 02.98
20.Alexander AJ Ginnis (GRE)+ 14.08
.Dave Ryding (GBR)DNF2
.Daniel Yule (SUI)DNF2
.Fabio Gstrein (AUT)DNF2
.Samuel Kolega (CRO)DNF1
.Clement Noel (FRA)DNF1


Preisgeld: 132.000 CHF (1. Platz: 50.000, 2. Platz: 22.000, 3. Platz: 11.000)

Strecke: Avet-Piste im Sektor Soldeu (Daten und Fakten)

Endstand Slalomwertung Herren:

1. Lucas Braathen (NOR) - 546 Punkte
2. Henrik Kristoffersen (NOR) - 494 Punkte
3. Ramon Zenhäusern (SUI) - 467 Punkte
die weiteren Plätze

>> Punktestand Gesamtweltcup und Disziplinen

>> Steckbriefe: Kader und Athleten der Saison

 

Als Redakteurin bei Skigebiete-Test habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht: Seit 2016 bin ich leitend für den Content auf Deutschlands größtem Wintersportportal zuständig. Die Berge faszinieren mich seit jeher und auf Skiern stand ich zum ersten Mal im Kindergarten. Falls ihr Fragen oder Anregungen zu Skigebiete-Test oder unserem Sommerportal TouriSpo habt, könnt ihr mich jederzeit... Mehr erfahren
aktualisiert am Mar 16, 2024

Forum und Usermeinungen

Rainer
am 12.03.2023
Hallo Andrea, super Zusammenstellung mit allen Infos für das Skifahrerherz, da freut man sich auf die Wetbewerbe..Danke für Eure professionelle Berichterstattung und Lg
Anzeige
Anzeige